Gästebuch


Im Gästebuch sind derzeit 99 Einträge.
15 werden pro Seite angezeigt.
Neuen Eintrag schreiben

Seite : 6 Eintrag: 10 - 24
Gästebuch

« [1] [2] [3] [4] [5] (6) [7] »


doris 10.01.2008 12:00 Eintrag :24
Ich bin zufällig auf Ihre Homepage gestossen und möchte
Ihnen hiermit mitteilen, dass ich Sie ganz toll finde.


Klaus Nowak 21.12.2007 12:00 Eintrag :23
Es gibt nur einen Sepp !!!
Du hast deinen Fanclub zum 10 jährigen Bestehen und allen anderen Gästen im Saal einen unvergesslichen Abend geschenkt. Dafür vielen, vielen Dank. Die Stimmung hat sich dir angepasst, einfach \"Super Klasse\" Wir Marburger wünschen Dir und deiner Lieben eine frohe, besinnliche Weihnacht.
Klaus Nowak
Sepp Fanclub Marburg-Cappel

Manfred Basche 02.10.2007 12:00 Eintrag :22
Hallo Sepp,
dass Feuerwehrfest 2007 in Oberzissen war ein Kracher! Du hast die Besucher richtig durcheinander gewirbelt. Besonders die weiblichen kamen aus dem Lachen nicht mehr heraus.
Bei der Planung hat es zwar eine Zeit gedauert, bis ich den Vorstand von Dir überzeugen konnte, aber keiner hat es bereut.
Die Worte des Wehrführers anschließend: \"Das war seid Jahren nochmal ein stimmungsvolles Fest!\"
Nachdem was ich auch sonst so von allen Seiten gehört habe, werde ich wohl nächstes Jahr NIEMANDEN mehr überzeugen müssen!
Danke Sepp.
Mach weiter so,
Manni

Heidi Keipert 03.09.2007 12:00 Eintrag :21
Hallo Sepp,
vielen Dank nochmals für den tollen Abend anlässlich meiner Feier zum 50. Geburtstag in Edingen-Neckarhausen. Meine Gäste waren von Deiner Musik, Deinen Witzen und Trinksprüchen total begeistert. Du hast wesentlich dazu beigetragen, dass meine Feier ein voller Erfolg war. Auch der \"Nichttänzer\" wird nun probieren, Prozente bei der AOK einzureichen.
Bei allen Festen, die ich in Zukunft größer feiern werden, bist Du mit Deiner Musik u.a. auf jeden Fall gefragt.
Gruß Heidi (Edingen)

Christa Hagmüller 03.09.2007 12:00 Eintrag :20
Hallo lieber Sepp,
hier ist die \"Christa Hagmüller\" bitte nicht verwechseln mit der erwähnten \"Christa V.\" Du wirst dich sicher wundern, aber ein Kollege von mir in München hat mich neulich auf Deine Seite aufmerksam gemacht u. mich mit einem Lächeln gefragt, ob ich denn schon mal verheiratet gewesen wäre, denn er hätte über Google etwas ähnliches gelesen. Ich sagte ihm: Das muß wohl eine Verwechslung sein: Ich war noch nie verheirat und habe auch noch keine Kinder. Also um Klarheit zu schaffen: Ich bin nicht die beschriebene Wirtin (Christa V.). Ich habe allerdings eine Zeit lang regelmäßig für die Wirtsleut dort mit Manfred Musik & Show gemacht. Übrigens nachträglich: Vielen lieben Dank für die netten Komplimente hierzu.
Lieber Sepp, ich will Dir sagen. Ich kann dich sehr gut verstehen. Meistens ist es dennoch so im Leben. Wenn jemand Deine Leistungen nicht zu schätzen weiß, hat er sie auch nicht verdient und es kommt dafür etwas Neues und viel Besseres in dein Leben. Sicher hast auch Du was Besseres als die Dampfbierbrauerei verdient.
Liebe Grüße und Viel Erfolg weiterhin wünscht Dir Deine Christa Hagmüller.

jürgen simon 27.08.2007 12:00 Eintrag :19
Hallo Seppi! Wollte mich nochmals bedanken für die netten Stunden bei uns in der RAPPEL. Unser Jubi war ein guter Erfolg, und wir werden dich nächstes Jahr wieder spielen lassen (Samstags abends. Bei Handkäs und Musik.) Und liebe Grüße an deine Freundin, die nächstes Jahr mitkommen muß. Ich melde mich. Dein RAPPELTEAM Jürgen

Anmerkung vom Sepp:
Hallo Jürgen, Danke für Deine netten Zeilen. Es macht immer wieder Spaß bei Dir zu spielen. Nette Leute, prima Essen und der beste Äppler den ich je getrunken habe! Und nochmals vielen Dank für die Riesenportion hausgemachten Handkäs, die Du mir mit auf den Weg gegeben hast. Ist alles weg... wie immer: superlecker!! Ich freue mich auf unser Wiedersehen, nächstes Mal mit Freundin, versprochen.
Bis dahin alles Gute, Euer Sepp.

Klaus Nowak 06.08.2007 12:00 Eintrag :18
Hallo Sepp,
vielen Dank für deine musikalischen Geburtstagsgrüße und vielen Dank für die schönen Stunden bei Handkäs und Äppler. Du hast mir und uns sehr geholfen. Verstehst du nicht? Erkläre ich dir, beim nächsten Treffen.
Klaus

Manfred 16.07.2007 12:00 Eintrag :17
Hallo Sepp,

ich hab am letzten Samstag seit langem mal wieder in der Dampfe gespielt und bin dabei (allerdings nicht durch die Christ) auf Deinen Privatkrieg gegen das Lokal aufmerksam gemacht worden. Ich hab mir nun mal Deine diversen Attacken durchgelesen. Zum Einen kann ich Dich verstehen, es tut immer weh wenn man merkt irgendwo nicht mehr verstanden oder gebraucht zu werden, zum Anderen bist Du absolut zu böse. Ich bin in dem Lokal, wie Du weist, auch schon seit zehn Jahren am \"mucken\", in unterschiedlicher Formation vom Alleinunterhalter bis hin zu der von Dir verteufelten \"Musical Corporation\", welche dort seit 1999 jährlich ein bis zweimal auftritt (und nicht wie Du schreibst neu ist). Ich hatte immer viel Spaß dort, obwohl es machmal wirklich schwere Arbeit bedeutet. Ich war auch schon einige Jahre regelmäßig jeden Mittwoch tätig und das sehr erfolgreich (zusammen mit meiner damaligen Sängerin Christa Hagmüller). Als ich dann durch ein Trio ersetzt wurde, das zu dritt für die selbe Gage spielte wie ich zu zweit, war ich schon auch ein bißchen traurig. Die Schuld lag aber nicht bei den Wirtsleuten sondern an den Musikern die so billig spielen (und dabei auch noch gut sind!).
Ich denke Deine Zeit dort ist halt auch abgelaufen, Du hast jahrelang einen guten Job gemacht aber jeder hat eine Halbwertszeit, Deine ist abgelaufen.
Durch Deine Haßattacken machst Du die Sache nur für Dich schlimmer. Damit verbaust Du Dir den Weg zurück.
Ich denke ich bin auch ein Freund vom \"Michl\" und wünsche ihm nur das beste in Kolumbien, ich versteh mich aber auch mit der Christa gut und das nicht, weil ich, wie Du bemerkst \"devot\" bin, sondern weil ich ihr auf Augenhöhe begegne und das sage was ich denke.

Für die Zukunft wünsche ich Dir viele gute Jobs in Deiner Wahlheimat, es macht klimatechnisch sowieso mehr Sinn innerhalb von maximal 100 Kilometern zu musizieren als jede zweite Woche wegen ein paar Euro so eine Tortur für Mensch , Auto und Klima zu vollbringen.
Mach es gut und vielleicht sehen wir uns ja mal wieder, wenn auch nicht in der Dampfbierbrauerei.

Viele Grüße aus dem Allgäu

Manfred Mailänder

Anmerkung vom Sepp:
Lieber Manfred,
zuerst einmal Danke für Deinen sehr objektiven Eintrag und dass Du als erster meiner Kollegen bereit bist hierzu in meinem Gästebuch öffentlich Stellung zu nehmen. In puncto weite Anfahrt und Tortur für Mensch, Auto und Klima gebe ich Dir unumwunden recht. Aber man sollte dabei auch nicht vergessen, dass das Allgäu mein Zuhause war und ich durchaus auch an Heimweh leide. Im Übrigen kann ich mein Leben lang mit dem CO2 nach Oberstdorf fahren, das Du bei einem einzigen Auftritt auf einem chinesischen Oktoberfest verbläst.. :-)). Was die Bereitschaft zur Devotion angeht habe ich übrigens keinen der dort tätigen Musiker gemeint. Dass diese nur sehr eingeschränkt unterwürfig sind sehe ich ja schon daran, dass Du auch nicht bereit warst, an Deinen Konditionen etwas zu ändern sondern in Kauf genommen hast, dass man Dich und Christa Hagmüller trotz standing Ovations genauso weg rationalisiert hat wie mich. An dieser Stelle übrigens allerliebste persönliche und musikalische Grüsse an die Christa. Die Abende, wo sie in High Heels und Petticoat mit Netzstrümpfen über die Tische schwebte und mit ihrer unvergleichlichen Stimme die Hits von Gitte Henning 1:1 coverte sind noch sehr frisch in meinem Gedächtnis und Deine Leistungen an Keyboard, Klarinette und Saxophon waren in der Dampfe für diejenigen die von Musik etwas verstehen sicher auch absolute Highlights (und für alle anderen Perlen vor die Säue!).
Um meinen Unmut zu verstehen müsste ich jetzt noch weiter ausholen als ich es bis jetzt getan habe. Aber glaube mir, man kann sicher davon ausgehen es lag nicht an der Halbwertzeit.

Klaus 07.07.2007 12:00 Eintrag :16
Hallo Sepp, Du kannst mit mir jetzt natürlich nix anfangen, ich bin zufällig auf Deine HP gestoßen. Von 1995 - 2001 war ich regelmäßig in Oberstdorf und habe Dich oft live in der Dampfbierbrauerei erlebt und es war immer super! Haben uns auch mal unterhalten, aber das hast Du ja mit vielen! Habe die Geschichte mit der Dampfbierbrauerei zufällig gehört! Da Micha dort weg ist, wundert mich das nicht! Die Frau war mir schon immer unsympathisch! Deinen Ärger kann ich natürlich verstehen, aber Du bleibst ja trotzdem der Sepp! Ich finde es schön, daß ich rein zufällig auf Deine HP gestoßen bin und wünsche Dir alles Gute für die Zukunft! Liebe Grüße aus Wuppertal von Klaus!

Rita 15.06.2007 12:00 Eintrag :15
Hi Sepp, ich habe über mehrere Jahre Deine Auftritte in Oberstdorf miterleben dürfen. Sie waren einfach nur Klasse.
Zum Thema \"Christa\" (Dampfbierbrauerei) kann ich nur sagen, dass sie schon immer eine falsche Frau war. Selbst ihr Lächeln - wenn man es mal sah - war falsch. Solche Falschheit werden auch noch andere Gäste bemerken, wenn sie Christa über einen längeren Zeitraum kennen. Michi (ihr Mann) hat genau das Richtige gemacht, sich von solcher Falschheit getrennt und ins Ausland gegangen.

Lieber Sepp, es wird der Tag kommen, wo solche Ungerechtigkeiten bestraft werden. Christa wird dann nichts mehr zum Lachen haben. Sie wird dann Zeit finden, über ihr primitives Verhalten nachzudenken.

Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit zeichnen sich im Leben aus! Zu diesen Persönlichkeiten zählst auch Du. Das sollte noch einmal hier schriftlich bemerkt werden.

Ich jedenfalls stehe zu Deiner Musik und werde Dich immer weiterempfehlen.

Lieben Gruß
Rita

Clark 07.06.2007 12:00 Eintrag :14
Hallo Sepp!

Wie du spielst nicht mehr in der Dampfe?!

Das ist mehr als Schade! Du warst das i - Tüpfelchen der Dampfbierbrauerei! Ich hoffe, das läßt sich wieder hinbiegen! Falls ich mal heirate - werde ich dich buchen! Halt die Ohren steif und danke für die schönen Dampfe - Abende - ich schätze im Namen aller Allgäuer Bergbad Landesbeamten NRW -Urlauber! Gruß..


Moni aus dem Sauerland 23.04.2007 12:00 Eintrag :13
Hallo Sepp

Nachdem ich gestern mit dir am Telefon gesprochen habe bist du mir irgendwie nicht aus dem Kopf gegangen.Du warst irgendwie verändert.
Naja,da hab ich dann mal nachgehört und da war mir klar was mit dir los ist.

Ich weiß ja wie gerne du dort gespielt hast.

Das Kapitel \"Dampfbierbrauerei\" hast du jetzt abgelegt, sieh es nicht als Verlust,sondern als neue Chance andere Türen zu öffnen.
Musiker zu sein ist für dich kein Beruf,sondern eine Berufung.
Ich bin davon überzeugt das du auch ohne den Laden weiterhin mächtig Erfolg haben wirst.

Lass dich bitte davon nicht so runterziehen, bleib einfach der Sepp der du immer warst.
Jeder der dich kennt weiß, das deine Musik von Herzen kommt,und so sollte es auch bleiben.Du hast es echt nicht nötig dich von Leuten provozieren zu lassen, die sich in deinem Gästebuch mit \"Neutral\" reinsetzen und dumme Sprüche ablassen.

Auch der Vorwurf du wärst zu teuer und du hättest nur das \"Dollarzeichen\" in den Augen (mal mit meinen Worten ausgedrückt) ist absolut weit hergeholt und nicht der Wahrheit entsprechend.
Erinnerst du dich daran als du hier gespielt hast? Es war quasi Totensonntag, kaum Leute waren in der Kneipe,deine Gage waren gesammelte Groschen......und trotzdem wars ein toller Abend den du für uns da hingelegt hast.

Bleib bitte wie du bist, ein Musiker mit Herz und Humor.

So, das mußte ich jetzt erstmal loswerden.

Liebe Grüße
Moni (Fanclub \"Die Flügerl\"

nochmal Sepp selber 15.04.2007 12:00 Eintrag :12
Zu der Annahme, meine Gage wäre zu hoch vielleicht hier für den lieben \"neutral\" mal eine kleine Erläuterung:
In der Dampfe spielen ist alles Andere als Tanztee im Seniorentreff. Du stehst auf der Bühne,
vor Dir etwa 200 trinkfeste Fetenprofis aus vier Generationen und du machst dein Ding. Das Ding besteht aus
vier Stunden Halligalli-Drecksau-Party mit maximal drei Pausen zu je maximal 5 Minuten. Hinterm Tresen streng überwacht von der Umsatzkontrolle (ein Prosit, ein Prosit..) denn Du bestimmst wieviel gesoffen wird!
Nach den vier Stunden werden sie dich lieben oder.... auslachen!
Dazwischen gibt es... nichts!
Du bist der Boss, oder du gehst mit wehenden Fahnen unter! So einfach ist das Spiel!
Die Bude läuft so gut, dass man auch bei 6 Mann auf der Bühne schwarze Zahlen schreibt.
Sonst würden da nämlich keine solchen Formationen auftreten.
Und Du bringst genau denselben Umsatz. Ganz alleine! So gut, dass Du in der letzten Saison nach 9 Jahren Probezeit den Zenith erreichst und monatelang ganz alleine die Haupttage Freitag und Samstag im Programm bist!
Jeden Freitag und jeden Samstag! Kann also so schlecht nicht sein was du da ablieferst!
Du bist genauso gut wie anderen zu dritt, zu viert, zu fünft, oder zu sechst.
Und du musst dir die Kohle hart verdienen.
Nach dem Abend... fertig! Ausgepowert! Am Ende! Stimme im Eimer.
Du willst nur noch ins Bett, denn du hast mal wieder alles gegeben.
Du bist fix und fertig und..... glücklich! Weil sie Dich geliebt haben.
Und die Wirtin hat genausoviel verdient wie mit 6 Mann.
Hat aber nur einen bezahlt! Wer macht denn hier das bessere Geschäft?
Der Musiker mit 70 Euro pro Stunde, darin enthalten die Abnutzung der Instrumente und der teuren Klamotten, die Zeit zum Auf- und Abbauen sowie die Zeit zur Vorbereitung für den jeweiligen Auftritt, oder vielleicht die Wirtin, die bei einer über Stunden rappelvollen Kneipe mit 2,30 Euro für 0,3 l selbstgebrautes Bier und mindestens 100 Essen (da mag ein Gastronom mal schätzen was da so durch die Kasse rauscht!) den Abend meist mit einem strahlenden Lächeln beschliesst!
Bei einem unterstellten Steuersatz von 40% hat sie nämlich nach Steuern ganze 168 Euro netto für die Musik löhnen müssen. Den Rest hat sie an Einkommensteuer eingespart und die Vorsteuer kriegt sie eh in voller Höhe wieder.
Ich hoffe, \"neutral\" ist mathematisch schon so weit fortgeschritten, dass er diesen einfachen Dreisatz nachvollziehen kann. Aber für manche anonymen Weichbirnen ist halt halb geschenkt eben immer noch zu teuer!
Ich freue mich auf eine angeregte Diskussion hier im Gästebuch.
Schreibt drauf los, ich bin jetzt schon gespannt!
Euer
Sepp

Sepp der Alpenrocker 14.04.2007 12:00 Eintrag :11
Anmerkung vom Sepp zum vorherigen Eintrag:
Lieber \"neutral\"!
Wie ich Dampf ablasse, das lass mal meine Sorge sein.
Was die rechtliche Seite angeht sehe ich jeder gerichtlichen Prüfung meiner Publikation sehr gelassen entgegen.
Ich habe weder jemanden persönlich beleidigt oder in irgendeiner Form mit einem Nazi verglichen.
Ich weiss ja nicht, wer \"neutral\" ist, aber gewisse Leute hatten schon immer Probleme mit Fremdwörtern. Zur Erklärung sei deshalb vielleicht angemerkt: Reinkarnation hat nichts mit Antisemitismus zu tun, womit wir beim nächsten Wort wären, das man eventuell im Duden nachschlagen muss!
Das ich das hier öffentlich austrage, ist nichts anderes als meine berechtigte Reaktion auf eine mir bisher noch niemals widerfahrene Art und Weise von Demütigung. Und das von einer Person, für die ich vor dieser Aktion bedenkenlos durchs Feuer gegangen wäre. Das trifft mich persönlich und es ist mir ein persönliches Bedürfnis diese Charakterlosigkeit öffentlich zu publizieren.
Warum sind auf meiner Seite viele Photos aus der Brauerei?
Weil ich die letzten 10 Jahre fast ausschliesslich und exklusiv dort tätig war, ganz einfach!
2006 zum Beispiel spielte ich dort von August bis Oktober jedes Wochenende Freitag und Samstag!
Meine Gage ist der Hammer? So, so!
Bring mal Dein Auto in die Werkstatt, da bist du locker 90 Steine für die Arbeitsstunde los. Was sind denn 70 Euro für eine Stunde Arbeit auf akademischem Niveau, noch dazu am Wochenende und nach 20:00 Uhr?
Für die Kohle macht dir am Wochenende kein Schlüsseldienst die Tür auf, und der braucht für seinen Job keine teuren Instrumente und 15 Jahre lang selbst bezahlte Schulungen sondern lediglich eine Bohrmaschine, eine Zange und ein Brecheisen.
Ich dagegen muss den Verschleiss einer mehrere 10.000 Euro wertvollen Musikanlage kalkulieren, die Stunden, die ich sitze um neue Stücke einzuspielen und meine Ausbildung, die sicher etwas mehr gekostet hat und länger dauerte als in einem Handwerksberuf. Essen und Getränke frei? Stimmt! Aber um Leistung zu bringen kann man einen vollen Magen nicht gebrauchen, deshalb esse ich nie etwas vor oder während meiner Auftritte. Und danach hat die Küche zu, somit hat sich das schon mal erledigt. Getränke frei? Stimmt. Nur was kostet einen Brauereibesitzer die Tatsache, dass ein paar Bierchen an der Kasse vorbei zur Bühne getragen werden? Das sind doch Peanuts, Schankverlust, ein paar lausige Cent. Ich glaube nicht dass dies hier einer Erwähnung bedarf!
Der Verlust der Brauerei stellt für mich auch keinen Rückschlag als Musiker dar. Ich spiele ganz andere Events als dass ich darauf angewiesen wäre in einem verräucherten (jetzt rauchfreiem) Touristenwirtshaus für das überwiegend mehr als angeheiterte Publikum einfach zu spielende Mitgröhllieder (Hölle, Hölle Hölle) von mir zu geben. Ich kann mir leisten mir meine Engagements auszusuchen, da ich nicht finanziell davon abhängig bin. Auftritte wie bei der Rational AG in Landsberg (500 Personen), dem Dachauer Volksfest (2000 Personen) oder dem Holzschnitzertreffen in Jungholz/Tirol (6000 Personen) erledige ich mit derselben Souveränität und Ruhe wie eine Silberhochzeit im privaten Kreis. Rückschritt? Ja, wenn ich mal alt bin vielleicht! Wie naiv muss man sein, um zu glauben der Verlust einer einzigen bedeutungslosen Bierschwemme würde einen 30 Jahre auf der Bühne stehenden Vollprofi irgendwo belasten? Ich habe aus Spass an der Sache in der Brauerei gespielt. Und der wurde mir jetzt gründlich verdorben. Und damit hat sichs auch schon.
Der Herrgott gibts Häsle, dann gibt er auch s´Gräsle!
Mein Sommerplan entspricht durchaus meinen Vorstellungen der entspannten Ausübung eines liebgewordenen und professionell beherrschten Hobby´s. Schade ist es schon, mehr aber auch nicht!

neutral 14.04.2007 12:00 Eintrag :10
hallo sepp,ich hab deinen artikel über die dampfbierbrauerei gelesen.
wer verärgert wird, muss dampf ablassen,aber dann nicht in so einer form, das gewisse personen beleidigt werden, oder mit einem nazi verglichen werden.als musiker hat man es heute nicht leicht,aber egal aus welchen gründen du deine arrangements in der brauerei verloren hast,muss so etwas in der öffentlichkeit nicht ausgetragen werden.wobei ich mich ernsthaft frage,ob das,was du geschrieben hast,nicht rechtlich verfolgt werden kann.kritik: wenn du doch so einen hass auf die brauerei,die chefin und deren personal hast,warum sind dann grösstenteils deine photos auf deiner seite von der brauerei?deine gage:ich finde es echt der hammer was du für einen auftritt verlangst,wobei ja auch noch getränke und essen frei sind.bestimmt hat jeder musiker schon mal rückschläge einstecken müssen,sie aber bestimmt nicht auf diese art ausgetragen.( kindergarten? )ferner finde ich bei dir keinen eintrag von der brauerei.gelöscht? oder lässt sich die chefin der brauerei auf so ein niveau nicht herab,um mit dir zu kommunizieren?ich glaube zweiteres!!!
ich wünsch dir trotzdem alles gute sepp und noch viele auftritte.würde mich freuen wenn dieser eintrag stehen bleiben würde.
mfg \" neutral \"

« [1] [2] [3] [4] [5] (6) [7] »

Gästebuch für W2D V1.03 by RS-Studio

Alleinunterhalter Sepp Ackerstrasse 25 56651 Oberzissen Tel. 02636 - 80 95 00